Texte alternatif

Willkommen zu

Alemannischen und Deutschen Autorenliedern am Piano. Berndeutsch mit der Muttermilch, Baseldeutsch im Sandkasten und Hochdeutsch mit den Märchen der Gebrüder Grimm.

 

Der Künstler

Markus Heiniger verbindet Schweizer- und Hochdeutsche Lieder und Texte in einem Programm. Am Flügel und am Klavier schlägt er heitere und lyrische Brücken über den Rhein. Und einmal setzt er sich auch ganz sachte zu uns an den Fluss, wo das Gletscherwasser vorbeiströmt und ein alter Bootssteg in den Wellen schaukelt. Und wir hören, wie es knarrt. Weshalb? Man erfährt es im Konzert. Markus Heiniger hat die "Lizenz zum Träumen".

 

Die Schlagzeilen (Bio, siehe unter "Bio") 

 

Bei Polo Hofer (Platin), an dessen 66. Geburtstag, gewann Markus Heiniger das Casting für die erste Samstagabend-Fernsehshow "Alpenrose", wo er live eine Baseldeutsche Bearbeitung eines Tinu Heiniger-Liedes sang. (Video unter "Medien").

Die Deutsche Liederbestenliste führte kurz nach Erscheinen seiner CD ES KNARRT den Song "Dichten" unter der Rubrik "Persönliche Empfehlung" und besprach u.a. die "Rheinische Verlaufsform" (am Dichten).

Markus Heiniger war Fritz Widmers letzter Bühnenpartner. So spielt Heiniger in seinen Konzerten zurzeit jeweils auch die eine oder andere freie Interprettion eines Songs der Berner Troubadour-Legende.

 

Die besten Adressen

Kleinkunstbühnen kennt Markus Heiniger von Berlin (Zebrano) über Mainz (Unterhaus) bis nach Basel (Teufelhof) und Bern (La Cappella). Und auch in vielen weiteren wunderschönen "Theatern" durfte er schon auftreten, nicht zu vergessen beim Schweizer Fernsehen.

In den AMÜ-Kulturhotels konzertiert Heiniger von Meran über Pontresina und Arosa, Schönried und Merligen, bis nach Teneriffa. 

Galas und Privatanlässe werden mit Markus Heiniger als Gast  auch immer wieder zu "besten Adressen".

 

Die Kritik

Hochdeutsch sei für ihn ein Hochseilakt geblieben, erklärte der Troubadour leicht ironisch, da akzentfrei. (Markgräfler Tagblatt)

Die Begleitung seiner Lieder erinnert in Stil und Ausdruckstiefe an jene von Franz Schubert. (Kurt Buchmüller, Zofiger Tagblatt)

Kannst du auch einmal etwas Schönes spielen? (Eine Nachbarin aus Jugendtagen)

(Weitere Kritiken unter Pressearchiv)

 

 

 

 

Über das Liedermacher-Online-Magazin "Ein-achtel-Lorbeerblatt" läuft seit Januar 2013 die Radiosendung "Herbstgewitter". Hier präsentiert David Wonschewski wöchentlich auch einen ihm von Markus Heiniger zugesteckten und kurz besprochenen Schweizer Song.

Im Kapitel "Schweizer Szene" befinden sich im Online-Magazin Interviews unter dem Titel "Heiniger trifft".

Auch findet man hier Markus Heinigers Rubrik "Alte Eidgenossen und junge Schweizer" sowie CD-Rezensionen. 

Der eine oder andere Beitrag von Markus Heiniger stellt der Autor auch der Homepage der CH-Liederlobby zur Verfügung.

 

 

 

 

 

News

16.04.2011 "Heiniger trifft..."

Im neuen Web-Journal "Ein Achtel Lorbeerblatt" www.ein-achtel-lorbeerblatt.de, das seit dem 1. Januar 2012 im Netz ist, interviewt Markus Heiniger jeden Monat eine Kollegin oder einen Kollegen der Deutsch-Oesterreichisch und...[mehr]

Kategorie: News